Rahmenprogramm

Ab Samstag, 24. September 2022
Fotoausstellung

Vernissage
Samstag, 24. September 2022, 17.00 Uhr
LesDeux Men, Bahnhofstrasse 28, Zug

Dauerausstellung
Gasthaus Rathhauskeller, Zug und Genuss Pavillon

Donnerstag, 29. September 2022
Genuss Film Award
Den «Genuss Film Award» erhält eine Person, die sich durch ihre Arbeit in den Bereichen Film, Literatur und Medien rund um das Thema Genuss verdient gemacht hat.

Samstag, 1. Oktober 2022
Genuss Koch Award
Der «Genuss Koch Award» gilt als Würdigung für das Lebenswerk einer Köchin oder eines Kochs.

Genuss Wein Award
Der «Genuss Wein Award» geht an eine Person, die sich zeit ihres Lebens dem Thema Wein gewidmet hat.

Sonntag, 2. Oktober 2022
Genuss Buch Award
Der «Genuss Buch Award» würdigt eine Buchautorin oder einen Buchautoren, welche:r ein besonderes Werk
zum Thema Genuss veröffentlicht hat.

Montag bis Mittwoch, 3. bis 5. Oktober 2022
Genuss Film 4 Kids
Film und Talk, Kochen mit Sterneköchen und Essen nach Knigge für Zuger Schulklassen.

Donnerstag, 6. Oktober 2022
Foto Award Night
An der Soirée Closing werden der «K’werk Foto Award» und der «Genuss Foto Award» verliehen sowie der «Zuger Fotograf des Jahres» geehrt.

Genuss Film 4 Kids
Genuss Film für Zuger Schüler

Die Kinder treffen sich im Kino für den Film «Taste the Waste». Das Thema wird anschliessend diskutiert. Im Genuss Pavillon geht es mit Spitzenköchen, einem Gemüsebauer sowie einer Servicefachfrau weiter. Durch die Verarbeitung, Degustation und das Kochen lernen die Schüler den richtigen Umgang mit den saisonalen Produkten. An der selbst aufgedeckten, weissen Tafel darf nun in gediegenem Ambiente genossen werden.

Der Film: Taste the Waste

Die Köche: The Five
Peter Bechter, Stefan Meier, René Weder, Heinz Witschi und Otto Zenger
Die Freude an guter Qualität des Essens verbindet «The Five». Alle kommen aus hochkarätigen Küchen und bewirteten jahrzehntelang Gäste. Am Genuss Film Festival stehen sie erneut und gemeinsam in der Küche.

Der Gemüsebauer: Edgar und Jonas Boog
Familie Boog bewirtschaftet seit Generationen einen Beeren- und Gemüsebaubetrieb in Hünenberg.

Die Servicefachfrau: Christine Weder
Christine Weder gibt ihr grosses Wissen rund um das Verhalten am Tisch den Schülern:innen weiter.

Fotoausstellung und Wettbewerb
photoSCHWEIZ @ Genuss Film Festival Zug

Jährlich zeigen über 300 nationale und internationale Fotograf:innen an der photoSCHWEIZ ihre Arbeiten. Die Werkschau verschafft so einen repräsentativen und aktuellen Überblick über das fotografische Schaffen in der Schweiz und erfreut sich grosser Beliebtheit: Rund 30‘000 Besucher:innen strömten durchschnittlich an die photoSCHWEIZ in Zürich, coronabedingt etwas weniger. Das Genuss Film Festival und der Produzent der photoSCHWEIZ, der Zuger Michel Pernet, haben einen fotografischen Showcase zum Thema «Essen, Trinken, Genuss» mit fünf renommierten lokalen Fotograf:innen kuratiert. Es sind dabei Christian Hildebrand, Marie-Eve Hofmann-Marsy, Tobias Rothenfluh, Philipp Siegel und Zaboo. An der Soirée Closing wird die oder der von den Gästen gewählte Gewinner:in mit dem «Genuss Foto Award» ausgezeichnet.

Die Gewinnerin des «Genuss Foto Award» vom Vorjahr heisst Karin Nützi-Weisz.

 

 

Genuss Film Award
A Tribute to …

Die Auszeichnung «Genuss Film Award» erhält jemand aus den Bereichen Film, Literatur oder Medien, der eine persönliche oder professionelle Verbindung zum Thema Genuss hat. Der Preis ist auch ein Auftrag, denn die Gewinnerin oder der Gewinner wird während eines Jahres die Arbeit eines jungen Filmschaffenden als Mentor aktiv begleiten. Jedes Jahr erhält eine junge Filmemacherin oder ein junger Filmemacher den Treatment Award, welcher in Zusammenarbeit mit den Zuger Filmtagen ausgeschrieben und durch den Verein «Freunde Genuss Film Festival Zug» unterstützt wird. Die Gewinnerin oder der Gewinner hat ein Jahr Zeit, einen Kurzfilm zum Thema Genuss zu realisieren.

Die bisherigen Gewinner:innen sind:
Christian Frei (2021), Pierre Monnard (2020), Sabina
Schneebeli (2019), Vera Bommer (2018), Michael Steiner (2017) und Antoine Monot jr. (2016).

Der letztjährige «Genuss Film Award»-Gewinner Christian Frei begleitete als Mentor die Filmemacherin Rokhaya Marieme
Balde bei der Realisation des Kurzfilms «Fairy Fairy».

Genuss Koch Award 2022
Franz Wiget

Am 30. Juni 2022 haben Franz und Ruth Wiget das Adelboden für immer geschlossen. Nach Jahren auf der Überholspur ein verdienter Ruhestand. Franz Wiget hat die Küche weit über die Kantonsgrenzen hinaus geprägt. Er hat früh nach den besten Produzenten in der Region gesucht, lange bevor Farm-to-Table zum Modewort wurde. Er hat seine Gäste mit einer präzisen, aufwendigen, auf der klassischen Lehre aufgebauten Küche über Jahrzehnte begeistert. Dass im Adelboden ein auf den ersten Blick einfaches Gericht zum Signature-Dish wurde, passt zum Chef, der nie abhob, die Glitzerwelt nicht suchte: Gummelistunggis.

Franz und Ruth Wiget haben das Adelboden 1988 übernommen und der Erfolg stellte sich schnell ein: Beim GaultMillau war der Chef Aufsteiger des Jahres 2001, Koch des Jahres 2012 und in den letzten zehn Jahren mit hohen 18 Punkten gelistet. Der Guide Michelin schickte 2002 den ersten und 2009 den zweiten Stern und traf 2020 eine besonders gute Entscheidung: Ruth Wiget wurde mit dem Service Award ausgezeichnet. Verdiente Ehrung für eine Gastgeberin, die ihrem Mann den Rücken freihielt, über den Keller wachte, den Service souverän leitete und eine erstklassige Ausbildnerin war.

Genuss Wein Award 2022
Fabrice Rosset

Fabrice Rosset wurde in Epernay, im Herzen der Champagne, geboren. Als Exportdirektor folgte er 1974 dem Ruf des be­rühmten Champagnerhauses Louis Roederer, wo er sich umgehend mit seiner starken Persönlichkeit und seiner hohen Affinität für Produktequalität einbrachte.

Von 1990 bis 1996, als Vizepräsident der Roederer-Gruppe, spielte er eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung der internationalen Strategie und war massgebend für eine breit angelegte Diversifizierung verantwortlich. Unter anderem mit renommierten Weingütern wie Delas Frères (Rhônetal), Domaines Ott (Provence), Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande (Pauillac) und einige mehr. 1996 wurden ihm die Schlüssel der DEUTZ/DELAS-Gruppe als Chairman und CEO übergeben.

Champagne Deutz verdankt seinen hervorragenden Ruf nebst den Jahrgangs-Abfüllungen und Spitzen-Cuvées auch dem Brut non-millésimé, der in konstant herausragender Qualität produziert wird. Trauben von mehr als 345 Hektar Rebflächen aus besten Lagen der Champagne und eine strenge Selektion erlauben es Deutz, nur Lesegut von höchster Qualität zu verarbeiten. Die Reifezeit in den Kreidekellern von Aÿ schafft zusätzlich beste Voraussetzungen dafür, dass die Champagner die volle Komplexität ihrer Aromen zur Entfaltung bringen. Sie gehören heute zu den Besten der Welt.

Genuss Buch Award
Literarische Leckerbissen

Bücher sind seit Anbeginn des Filmschaffens Vorlagen für grossartige Produkionen. Bücher schaffen es, grosse Gefühle, Spannung, Drama und natürlich Humor zu vermitteln. Und schliesslich begleiten uns Bücher seit wir denken können in unserem Alltag, in der Schule oder Weiterbildung, auf Reisen und natürlich als Aufmerksamkeit für unsere Lieben zum Verschenken.

Besonders das Thema «Genuss» hat es einer grossen Anzahl Autorinnen und Autoren angetan, die in ihren Geschichten gerne genussvolle Passagen über das Kochen und die Freude am Essen und Trinken einbauen. Ebenfalls sind eine Vielzahl bekannter Literaten selbst bekennende Genussmenschen und lassen beispielsweise bei der Ermittlung von Kriminalfällen den Bauch bei der Lösung mitermitteln.

Wir möchten das Schaffen dieser Autorinnen und Autoren und insbesondere deren Werke mit dem «Genuss Buch Award» auszeichnen. Die Prämierung findet am Sonntag anlässlich unserer Matinée mit anschliessendem Genuss Lunch statt. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird persönlich anwesend sein und eine kurze Lesung aus ihrem oder seinem Werk vortragen. Anschliessend haben die Gäste die Möglichkeit, ein Buch mit persönlicher Widmung zu erwerben.

K’werk Zug mit «K’werk Foto Award»
Fotografieren wie die Profis

Die Bildschule K’werk Zug bietet Kindern und Jugendlichen diverse gestalterische Kurse in den Bereichen Kunst, Design und Architektur. Sie ist Mitglied der «Konferenz Bildschulen Schweiz», welche sich schweizweit für die gestalterische Förderung von Kindern und Jugendlichen – ergänzend zum bildnerischen Unterricht in der Regelschule – einsetzt.

Im Rahmen des Kurses «Fotografieren wie die Profis» geht es als erstes frühmorgens an den Zuger Gemüsemarkt und anschliessend in das Gasthaus Rathauskeller. Dort dürfen die Kursteilnehmer:innen einerseits mit der Kamera den Köchen über die Schulter schauen und lernen dabei, das Geschehen in der Küche optimal in Szene zu setzen, andererseits inspirieren sich die Kinder an der Genuss Foto Ausstellung. Die beiden besten Aufnahmen werden am Closing des Genuss Film Festival Zug mit dem «K’werk Foto Award» ausgezeichnet.

Zum Kurs gehören unter anderem die Themen: Special Effects, Kennenlernen von verschiedenen kreativen Fototechniken sowie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Bildbearbeitung, Finden von spannenden Motiven oder die Planung von Foto-Sets. Lust auf einen spannenden Einblick in die Welt der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung? Weitere Infos und viele andere Kurse sind unter kwerk-zug.ch zu finden.

Teilnahme exklusiv für Kinder und Jugendliche des Kurses «Fotografieren wie die Profis»
Kursanmeldung: kwerk-zug.ch